Neuigkeiten

 


Das weiße Gold

(Wien, am 25.03.2016; Kelly) Als "weißes Gold" wurde Salz vor Jahrtausenden bezeichnet und sogar mehr geschätzt als das wertvolle Edelmetall. Vor ca. 2000 Jahren beschrieb der griechische Wissenschaftler und Arzt Hippokrates die Heilwirkungen von Salz. In der heutigen Zeit ist es für jedermann erschwinglich und verfügbar, dennoch ist der Konsum von Salz heute umstrittener als je zuvor – zu Recht?

 

Salz ist lebenswichtig für den menschlichen Körper

 

Genauso wie Wasser ist das „weiße Gold“ lebensnotwendig für unseren Körper. Salz trägt wesentlich dazu bei, dass Funktionen im Körper ausgeführt werden können. So werden beispielsweise die Osmen, welche die Grundlage für den Stoffwechsel sind, ausschließlich über die Salzkonzentration in den Zellen gesteuert. Das Natrium, welches ein Hauptbestandteil des Kochsalzes ist, spielt eine essentielle Rolle beim Knochenaufbau, der Reizweiterleitung und der Muskelspannung.

 

Wie viel Salz ist gesund?

Grundsätzlich gilt ein zu hoher Salzkonsum als Risikofaktor für die Entstehung von Bluthochdruck. Bei bestimmten Erkrankungen wie Leberzirrhose oder einer eingeschränkten Nierenfunktion ist es wichtig, dass der Salzkonsum gering gehalten wird. Deswegen gilt weder zu viel noch zu wenig Salz ist ratsam für eine gesunde Ernährung.

 

Kelly nimmt seine Verantwortung als Hersteller von salzigen Snacks gegenüber seinen Konsumenten sehr ernst. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Qualität unserer Produkte aus ernährungsphysiologischer Sicht immer weiter zu verbessern. Zu diesen Verbesserungen zählen unter anderem die Reduzierung von ungesättigten Fetten, die Reduzierung von vermeidbaren allergieauslösenden Zutaten und auch die Reduzierung des Salzgehaltes, sofern es zu keinen geschmacklichen Einbußen kommt und die Konsumenten-Akzeptanz weiter gegeben ist. “ so Mag. Maria Bauernfried, MBA, Marketingdirector bei Kelly.

 

 

Werner Gruber zum Thema Salz

 

In der Ausgabe der Krone Bunt am 06.03.2016 nimmt Werner Gruber Stellung zur Glorifizierung von Himalaya und Meersalz. Laut Gruber lässt sich bereits die Bezeichnung des Himalaya Salzes als solches anzweifeln. Stammt doch der Großteil des Himalaya Salzes aus der Region Punjab in Pakistan. Das Bergwerk liegt rund 200 km vom Himalaya-Massiv entfernt und somit könnte man nicht einmal dem Mount Everest vom Bergwerk aus sehen. Das restliche Himalaya Salz stammt aus Polen. Bei der Analyse des Himalaya Salzes gibt es laut Werner Gruber keine gesundheitsfördernde Substanzen. Die typisch rosa Farbe des Salzes stammt aus dem Eisenoxid, also auf gut Deutsch: Rost.

Auch das Meersalz kommt bei Werner Gruber nicht besser weg. So liegt der einzige Unterschied zu normalen Salz an den Bestandteilen Cadmium und Quecksilber – also Industrieabfällen.

 

Deswegen haben wir uns bewusst gegen das Himalaya Salz und das Meersalz auf unseren Produkten entschieden und verwenden für Kelly`s und Soletti Produkte heimisches Salz, denn uns liegt die österreichische Wertschöpfung sehr am Herzen. Auch bei den Erdäpfeln verwenden wir ausschließlich österreichische Erdäpfel. Dadurch können lange Transportwege vermieden werden und der damit verbundenen CO2 Ausstoß klein gehalten werden so Mag. Maria Bauernfried, MBA, Marketingdirector bei Kelly.

 

Wussten Sie, dass…?

…Soletti zu den größten heimischen Mehlabnehmern gehört?

…Soletti Produkte in Feldbach produziert werden und das AMA-Gütesiegel tragen?

…Kelly´s Chips zu 100 % aus österreichischen Kartoffeln und im Werk in Wien 22 produziert werden?

…Kelly´s Chips mit dem TÜV-Siegel zertifiziert sind und die Kartoffeln anhand der Verpackung bis zur Herkunftsregion zurückverfolgt werden können?

…Kelly´s Chips in hochwertigem HOSO Sonnenblumenöl frittiert werden?

…Kelly´s und Soletti auf Geschmacksverstärker verzichten und nur MSG-freie Gewürze einsetzen?

…für Kelly`s und Soletti Produkte heimisches Salz verwendet wird?

…alle Kelly´s und Soletti Produkte transfettsäurefrei sind?

Über Kelly:

Kelly - ein österreichisches Unternehmen amerikanischer Prägung - ist mit dem Markenportfolio in Österreich Marktleader und Teil des erfolgreichen europäischen Snack-Netzwerkes der Intersnack Group. In Österreich werden pro Kopf und Jahr 3,91 Kilogramm Chips, Laugengebäck und Co. gegessen. Kelly´s und Soletti zählen zu den beliebtesten Top-Marken in Österreich.

Rückfragenhinweis und Fotos:

Mag. Maria Bauernfried, MBA

Marketingdirector Kelly Ges.m.b.H.

Hermann-Gebauer-Straße 1, A-1220 Wien

Tel.: +43  5 70 789 600 // F: +43 5 70 789 609

e-mail: maria.bauernfried@kellys.at

 

 

zurück
25.03.2016